Generation Internet wird nicht begriffen #zensursula

heute soll es also so weit sein. der bundestag will über “gesetz zur bekämpfung von kinderpornografie im internet” abstimmen. trotz online-petition, trotz protesten. dabei wäre doch eigentlich alles “so einfach”…

Aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Artikel 5, Absatz 1:

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.”

nichts anderes ist es aber, was die herren und damen abgeordneten da vor haben. ich war heute morgen auch am brandenburger tor um im zuge der sperrwache meinen unmut zu bekunden. am rande der veranstaltung zur der rund 200 menschen kamen (über den daumen gepeilt – die veranstalter sagten was von 300), hab ich auch mit jörg tauss gesprochen (mdb, spd). er hofft noch auf eine überraschung heute abend, hofft, dass sich noch einige besinnen heute abend. ein bisschen was scheint sich ja auch zu tun.

“es ist die generation internet, die generation c64, die eben von vielen politikern überhaupt nicht begriffen wird”, sagt tauß. ja, recht hat er. verstanden werden wir nicht. aber ich glaube auch die meisten politiker verstehen nicht nur unsere generation nicht, sie verstehen auch “dieses internetz” nicht. und sie scheinen das grundgesetz nicht zu verstehen.

was tauss noch gesagt hat und mehr eindrücke von der heutigen sperrwache gibt’s in einem artikel von mir auf “the european circle”

natürlich bin ich gegen kinderpornografie – aber ein großes stoppschild vor den seiten wird so viel wirkung haben, wie sie eine rote ampel auf fahrradfahrer heutzutage hat. die urheber dieser seiten müssen ausgemacht und bestraft werden und nicht einfach die seiten hinter ein stoppschild versteckt werden. zensur hilft keinem kind!

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Generation Internet wird nicht begriffen #zensursula”

  1. [...] Nur eine Nacht nach der Entscheidung des Parlamentes, die Internetzugriffe freier deutscher Bürger in Zukunft zu beschränken zu wollen und damit auch den Fundamenten des Grundgesetzes zu rütteln, frage ich mich persönlich immer öfter, ob nicht auch wir selbst eine Verantwortung für diesen rabenschwarzen Tag in der deutschen Geschichte tragen? [...]

Leave a Reply