“Ich finde, es ist ein cooler Weg Momente zu teilen” – was ein Teenager von #Snapchat hält

mein snapcode

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich etwas intensiver mit Snapchat. Erst eher “undercover” und seit Sommer letzten Jahres auch “offiziell”. Snapchat ist im Moment das Netzwerk, dem am meisten Potential zugeschrieben wird, dem großen Facebook ans Bein zu pinkeln.

Nicht umsonst hatte Mark Zuckerberg schon vor einiger Zeit den beiden Gründern 3 Milliarden Dollar geboten, um das Netzwerk (wie zum Beispiel Whatsapp) unter das Facebook-Dach zu holen. Sie lehnten ab. Die Eier muss man erst mal haben. Ich glaube, ich würde längst auf den Antillen chillen.

Snapchat ist (noch) ein sehr junges Netzwerk. Im zweiten Quartal 2015 waren laut Statista über 50 Prozent der Nutzer 16 bis 24 Jahre und über 30 Prozent 25 bis 34 Jahre alt. Doch die ältere Altersgruppe wächst. Vor allem in den USA.

Pro Tag werden von 100 Millionen täglich aktiven Nutzern über sechs Milliarden Videos geschaut und pro Sekunde mehr als 20.000 Fotos geteilt. Nur zum Vergleich: Bei Facebook sind es bei einer Milliarde täglichen Nutzern acht Milliarden Views. Wer noch mehr Zahlen haben will, schaut einfach mal entweder bei Björn oder DMR vorbei.

Da ich ja nun nicht mehr ganz zur Haupt-Nutzergruppe zähle (die 24 hab ich leider schon ein oder zwei Tage hinter mir) und euch viel über die Nutzung von Snapchat erzählen könnte, habe ich mir gedacht, ich frage mal jemanden aus der Kerngruppe.

Flo heißt bei Snapchat “fg6scl”, ist 17 und ich habe ihn letztes Jahr bei der Social Media Begleitung des Weltcups in Saalbach kennengelernt. Da snappte er schon fleißig, wo wir “alten” noch twitterten oder instagram-Bilder schossen.

Was hält die Kerngruppe von Snapchat? Wie nutzt sie das Tool? Das und mehr habe ich ihn jetzt einfach mal gefragt.

Snapcode Flo

Wer bei Snapchat ist, braucht nur den Snapcode zu scannen…

 

Seit wann bist du bei Snapchat?

Ich nutze es seit etwa 2 Jahren.

Wie bist du auf Snapchat aufmerksam geworden?

Einige meiner Freunde haben es schon vor mir genutzt, darum wollte ich es auch mal ausprobieren. Da ich es seit 2 Jahren nutze, hat es mir anscheinend gefallen. 😉

Was ist das besondere daran?

Sehr cool finde ich das Format mit der maximalen Anzeigedauer von 10 Sekunden. Das macht es auf jeden Fall amüsanter, weil man sich auch mal traut humorvolle Fotos zu versenden ohne dass sie irgendwo gespeichert sind. Zumindest nicht bei den Snappartnern.

Wofür nutzt du Snapchat hauptsächlich?

Grundsätzlich um lustige Sachen, die ich irgendwo sehe, mit meinen Freunden zu teilen. Wenn mir langweilig ist, schaue ich mir gerne die Stories durch, da ist auch oft was zum Schmunzeln dabei.

Wie oft nutzt du es?

Täglich.

Wie wird es in deinem Freundeskreis genutzt?

In erster Linie wird es genutzt um anderen zu zeigen wo man gerade ist oder was man gerade lustiges macht. Andernfalls als Zeitvertreib bei extremer Langeweile, in der Schule zum Beispiel. 😉

Warum sollten noch viel mehr Menschen es nutzen?

Ich finde es ist einfach ein cooler Weg Momente zu teilen. Klar, das geht bei Facebook, Twitter und Co natürlich auch, aber das Format mit der Anzeigedauer von maximal 10 Sekunden macht’s irgendwie ein weniger interessanter.

Folgst du eher vielen oder ausgesuchten Nutzern?

Grundsätzlich adde ich keine Nutzer, die ich nicht zumindest vom Sehen kenne, dennoch habe ich eigentlich sehr viele Kontakte auf Snapchat. Etwa 140.

Wem sollte man unbedingt folgen und warum?

Ein ganz heißer Tipp ist die NFL (@nfl), also die National Football League. Hier bekommt man an jedem Spieltag einen Einblick hinter die Kulissen eines Footballspiels. Auch die Spieler selbst stellen dort gelegentlich Snaps rein.

David Alaba (@da_twentyseven) ist auch ein Muss. Lachgarantie!

Vitaly Zdorovetskiy (@vitalyzdtv) ist auch ein guter Vorschlag. Das ist der Herr, der 2014 beim WM-Finale den Flitzer gemacht hat. 😉

Was fehlt dir bei Snapchat?

Ein wenig mehr Sicherheit bzw. Datenschutz wäre top. Screenshots sollten so gut es geht vermieden werden können.

Was würdest du von einem Unternehmen erwarten, das auf Snapchat ist?

Werbung ist ein No Go. Ein Unternehmen sollte einen Blick hinter die Kulissen gewähren und zeigen wie gearbeitet wird. Gelegentliche Giveaways oder ähnliches finde ich auch cool.

Was sollte ein Account im Allgemeinen bieten, damit du ihm folgen würdest?

Sobald er mich zum Lachen bringt, hat ein Account schon gewonnen.

Danke für das Interview!

 

Wer noch ein paar Accounts zum Folgen sucht: Schaut doch zum Beispiel mal bei Snapchat.codes oder auch in der Snapchat Marketing Gruppe bei Facebook vorbei.

Welche Snapchat-Accounts sind für euch ein absolutes Muss? Hinterlasst mir einen Kommentar oder snapt mir eure Lieblingsaccounts – gerne auch mit euren eigenen.

You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to ““Ich finde, es ist ein cooler Weg Momente zu teilen” – was ein Teenager von #Snapchat hält”

  1. […] Und da ich ja derzeit ein großer Fan von Snapchat bin, habe ich natürlich meinen Tag am Flughafen MUC mit Snaps festgehalten. Vielleicht waren es ein paar Snaps zu viel (ihr seht selbst, die Story ist letztendlich 7 1/2 Minuten lang), aber ich bin ja noch am Ausprobieren, was man damit so alles anstellen kann. Aber letztendlich haben über 50 % meiner Follower die Story bis zum letzten Snap gesehen und ich habe durchaus ein paar neue Follower dazu gewonnen – auch, weil es von anderen Snapchattern “Anschau-Empfehlungen” für meine Story gab. […]

Leave a Reply

Subscribe to RSS Feed folge dem @schneeengel